Angetriebene Parteipropaganda: Die unfreien Abgeordneten der FDP-Bundestagsfraktion werden bei ihren Social-Media-Umtrieben von ihrem Geschäftsführer überwacht

(Germania, 12.04.19)

Und für besonders Parteitreue gibt’s Bonuspunkte, wie beim Asozial-Punkte-System der Chinesen, hier für das Twittern und Posten von möglichst viel und möglichst großem FDP- oder AfD-Unfug.

g.n.t.

Klick-Betrug-Anzeigen:Das ist nichts für Sie, das ist was zum Nachdenken.Das ist nichts für Sie, das ist was gegen den Kommerz-Konsum-Konformismus.Das ist nichts für Sie, das sind Sinnsprüche.