Berliner Terrorversagen: Hätte mehr Überwachung den Weihnachtsmarkt-Lkw-Anschlag verhindern können?

(Germania, 19.12.16)

Dieser Anschlag hätte einfachst durch eine Betonbarriere an der direkten (Unfall-)Zufahrt in die Besuchermenge verhindert werden können. Da diese aber den gewerblichen Lieferverkehr für Glühwein und Fressalien erschwert hätte, ist sie wahrscheinlich von den zuständigen Berliner Überwachungsbehörden als geschäftsschädigend verworfen worden.

g.n.t.

Klick-Betrug-Anzeigen:Das ist nichts für Sie, das ist was zum Nachdenken.Das ist nichts für Sie, das ist was gegen den Kommerz-Konsum-Konformismus.Das ist nichts für Sie, das sind Sinnsprüche.