Blutiger Datenspendedienst: Bayerisches Rotes Kreuz verrät Erkrankungen von blutspendewilligen Patienten an Facebook

(Bewegungshauptstadt, 26.08.19)

Der Missbrauch sensibler Gesundheitsdaten müsste laut DSGVO richtig einen auf den Seppel-Arsch geben! Aber Bayern hält ja nicht viel von Datenschutz und EU-Vorgaben …


P.S. WzT haben Datenräuber-Pixel in einem Blutspende-Check verloren??

g.n.t.

Klick-Betrug-Anzeigen:Das ist nichts für Sie, das ist was zum Nachdenken.Das ist nichts für Sie, das ist was gegen den Kommerz-Konsum-Konformismus.Das ist nichts für Sie, das sind Sinnsprüche.