Die KKK deckt auf: Das Bistum Osnabrück hat einen im vorigen Jahrhundert zwangspensionierten Kinderschänderpfarrer geoutet

(Narragonien, 16.12.18)

So ein Pech aber auch, dass die Missbrauchsfälle allesamt verjährt sind, obwohl er doch schon 1997 deswegen vom Bischof in den vorzeitigen Ruhestand versetzt worden ist – und seitdem in aller Seelenruhe von der Luxuspension leben kann, die auch seine Opfer mitbezahlen dürfen.

g.n.t.

Klick-Betrug-Anzeigen:Das ist nichts für Sie, das ist was zum Nachdenken.Das ist nichts für Sie, das ist was gegen den Kommerz-Konsum-Konformismus.Das ist nichts für Sie, das sind Sinnsprüche.