Fressenbuch angeblich gehackt: Facebook-Journalisten vermelden Datenklau bei dem von ihnen eifrig gratis belieferten Datenräuber

(Taldertraenen, 27.09.18)

Vielleicht sollte man es mit dem guten alten Pranger versuchen: Prominente Aussteiger in spe unter dem Outingspruch „Auch ich habe für Facebook geklaut!“ mit ihren Verbrechervisagen kollektiv veröffentlichen. Für Behörden muss der höchste Beamte seinen leeren Kopf hinhalten.

g.n.t.

Klick-Betrug-Anzeigen:Das ist nichts für Sie, das ist was zum Nachdenken.Das ist nichts für Sie, das ist was gegen den Kommerz-Konsum-Konformismus.Das ist nichts für Sie, das sind Sinnsprüche.