Spahns Patientendatenspende: Todkranke GroKo will mit Gesundheits-Apps auf Rezept ungesunde Start-ups fördern

(Germania, 06.11.19)

Da ist Deutschland doch endlich mal digitaler Vorreiter – beim (getarnten) kommerziellen Gesundheitsdatenmissbrauch. Aber zum Glück gilt bei uns (noch) die DSGVO, an der sämtliche räuberischen Apps wie Vivy und Ada teuer scheitern werden.


P.S. Deswegen ist für die „Überprüfung“ der Gesundheits-Apps nicht etwa das BSI zuständig, sondern das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte!!

g.n.t.

Klick-Betrug-Anzeigen:Das ist nichts für Sie, das ist was zum Nachdenken.Das ist nichts für Sie, das ist was gegen den Kommerz-Konsum-Konformismus.Das ist nichts für Sie, das sind Sinnsprüche.