Twitter trackt trotzdem: Datenraubender Plapperdienst hat irrtümlicherweise die GPS-Daten von Dummusern gesammelt

(Amiland, 13.05.19)

Und die Aufenthaltsorte der Nutzer prompt an einen Werbevertrieb übermittelt. Das sind gleich zwei dicke DSGVO-Fälle, wenn Europäer betroffen waren.

g.n.t.

Klick-Betrug-Anzeigen:Das ist nichts für Sie, das ist was zum Nachdenken.Das ist nichts für Sie, das ist was gegen den Kommerz-Konsum-Konformismus.Das ist nichts für Sie, das sind Sinnsprüche.